Institut Mensch, Technik und Teilhabe


Aktuelles

News rund um das IMTT

Fachtag „Techniknutzung älterer Menschen: Lässt sich ein Mehrwert zeigen?“

Am 17. und 18. November fand in Freiburg die Tagung der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie zum Thema Alter und Technik statt, die gleichzeitig auch den Projektabschluss des Verbundprojekts ZAFH-AAL (Zentrum für Angewandte Forschung – Assistive Systeme und Technologien zur Sicherung sozialer Beziehungen und Teilhabe für Menschen mit Hilfebedarf) darstellte. Im Rahmen dieses Projekts werden seit 2013 innovative Systeme und Technologien zur Unterstützung eines selbstständigen Lebens bis ins hohe Alter sowie zur Sicherung sozialer Beziehungen und Teilhabe für Menschen mit Hilfebedarf entwickelt. Die HFU beteiligte sich mit mehreren Teilprojekten an diesem Verbund. Unter anderem wurden ein vibrationsgestützter Rollator für Blinde, eine mikrosystemtechnische Sensorik zur Vermeidung von Gerüchen bei Inkontinenz sowie Forschungsergebnisse zum Thema technische Assistenzsysteme im Rahmen der Qualifizierungs- und Berufspraxis in der Pflege vorgestellt.

Im Anschluss an die Tagung wurden zudem Poster aus verschiedenen Forschungsprojekten mit Bezug zum Thema AAL und technische Assistenzsysteme präsentiert. Die HFU stellte dabei die Projekte Interactive Memories (technikgestützte Biografiearbeit und Erinnerungspflege bei Demenz) sowie SituCare (situative Unterstützung und Krisenintervention in der Pflege) vor. Bei der Tagung wurde die zunehmende Relevanz von technischer Unterstützung im Alter oder bei Einschränkungen aufgezeigt und der Bedarf an einer Ausweitung des Themas auch auf andere Disziplinen, wie beispielsweise die Heil- oder Sonderpädagogik, verdeutlicht.

Weitere Informationen zur Tagung sowie das Tagungsprogramm finden sie hier.

Foto: © Katholische Hochschule Freiburg